Indikationen

 

Patienten, die zu mir wegen NAET kommen haben

Allergien gegen

 

 

 

Nahrungsmittel (z. B. Milch, Eier, Weizen, Zucker, Nüsse, Zitrusfrüchte, etc.)

Lebensmittelzusatzstoffe ( z.B. Farbstoffe, Aromen, Glutamat, etc.)

Pollen

Staub

Meeresfrüchte

Latex

Impfungen

Medikamente

Umweltsubstanzen

Chemikalien

Tiere

Tierhaare

Insektenstiche

Schimmelpilze

Parfüm

Rauch

 

 

 

 

 

 

Probleme mit

 

 

 

Heuschnupfen

Asthma

chronische Bronchitis

chronischer Husten

laufende Nase

Nebenhöhlenprobleme

Ohrenschmerz

häufigen Erkältungen

Hausstauballergie

 

 

 

 

 

 

 

Verdauungsprobleme

 

 

 

Reizdarm

Reizmagen

Dickdarmentzündung

chronisches Sodbrennen

chronischer Durchfall

chronische Verstopfung

chronische Blähung

 

 

 

 

 

Hautprobleme

 

 

 

Nesselsucht

Ausschlag

Neurodermitis/Ekzem

Juckreiz

 

 

 

 

Emotionale Beschwerden

 

 

Angst

Furchtsamkeit

Depression

Stimmungsschwankung

Reizbarkeit

Konzentrationsproblem

 

 

Hyperaktivität, ADD (Studien über ADS, ADHS und Autismus zeigen erste ermutigende Erfolge)

 

Verschiedenes

 

 

 

Muskelschmerz

Gelenkschmerz

Rückenschmerz

Hormonstörungen

PMS

chronische Harnwegsinfektion

 

Herzrasen

Akne

Parodontose

 

Fibromyalgie

Übersäuerung

 

Materialunverträglichkeiten auf die vom Zahnarzt verwendeten Metalle, Zemente, Kunststoffe und Wurzelfüllmaterialien,

     

Von Ärzten verordnete Medikamente dürfen und sollen sogar während der Therapie weiter eingenommen werden. Sie stören die Behandlung nicht. NAET ergänzt alle anderen Therapien und kann gefahrlos mit Ihnen kombiniert werden.
Teilen Sie mir lediglich bei Behandlungsbeginn mit, welche Medikamente Sie einnehmen mit deren Dosierung.