Ich leide häufig an Kopfschmerzen!

 

Ursache hierfür können Medikamente wie die Antibabypille, Nitrate gegen Angina pectoris oder, ganz wichtig, der häufige Gebrauch von Kopfschmerzmitteln sein.

Reden sie mit Ihrem Arzt darüber.

Besonders ungünstig ist die Abhängigkeit von Kopfschmerzmitteln. Gerade das Mittel, welches Sie gegen Kopfschmerzen anwenden, löst bei häufigerem Gebrauch in dem Moment, in dem Sie es nicht anwenden, Kopfschmerzen aus. Ein echter Teufelskreis. Hier kommen Sie mit der Hilfe Ihres Arztes oder Therapeuten mittels eines ambulanten oder, gegebenenfalls, stationären Entzuges heraus.

 

Nehmen Sie häufige Kopfschmerzen nicht auf die leichte Schulter. Schwerwiegende Grunderkrankungen können sich durch Kopfschmerz äußern. Eine Abklärung durch Ihren Arzt oder Therapeuten sollte selbstverständlich sein.

 

Wenn Sie häufiger an Kopfschmerzen leiden, leistet ein Schmerztagebuch gute Hilfe. 
Notieren Sie:

wann der Kopfschmerz begonnen und geendet hat,

  • wo sich am Kopf die schmerzende Region befindet,
  • wie stark der Schmerz auf einer Skala von 1 bis 10 ist,
  • was Sie gegessen und getrunken haben,
  • ob und welche Medikamente Sie eingenommen haben, 
  • ob Sie viel Stress oder einen Streit hatten
  • und die Wetterbedingungen.
  • Bei Frauen zusätzlich den jeweiligen Zyklusstadium.

So haben Sie eine gute Grundlage für das Gespräch mit mir bzw. Ihrem Arzt.

 

 

 

ZurückWeiter