Die Diagnose

Vor Behandlungsbeginn werde ich sie ausführlich zu Ihrer Krankengeschichte und allen möglichen körperlichen wie auch psychisch-emotionalen Dingen (z. B. Verdauung, Schlaf, Träumen, Ernährungsgewohnheiten, Empfindungsmustern etc.) sehr genau befragen.

Dann werde ich  betroffene Körperregionen untersuchen, Ihre Haut betrachten und den gesamten Körperausdruck mit einbeziehen. Zudem sehe ich mir genau Ihre Zunge an und fühle Ihren Puls an sechs Pulsstellen (chinesische Zungen- und Pulsdiagnostik).

Bei dieser Form der Diagnose sehen ich mir also alle Ebenen Ihrer Person an: Körper, Geist und Seele. Denn letztlich sind diese drei es, die Sie als Ganzes ausmachen.

Durch die Zusammenschau aller gewonnenen Informationen
erkenne ich die zugrunde liegenden Blockaden (Disharmonien),
stelle eine TCM-Diagnose (zum Beispiel: "Feuchte Hitze in der Gallenblase" oder "Holz greift Erde an") und
entwickle daraus ein individuelles Behandlungskonzept.