Der Schlaf

Der Tages-Schlaf der Schichtarbeiter ist weniger tief und erfrischend wie der Nacht-Schlaf. Deshalb leiden viele Schichtarbeiter unter chronischer Müdigkeit.
Darum ist gerade für sie eine Schlaf-Routine besonders wichtig.

Entspannungstechniken, die das Einschlafen fördern, sind meist eine große Hilfe.  

Stimulanzien wie Koffein und Nikotin sollten mehrere Stunden vor dem Schlafen vermieden werden.

Ein dunkler, kühler und ruhiger Platz zum Schlafen ist förderlich zur Erholung.

Der Schlaf sollte nicht durch Telefonate oder Familienmitglieder gestört werden.

Ein Nickerchen (ca. 20 Minuten) kurz vor der Arbeit oder in einer Pause während der Arbeitszeit steigern Aufmerksamkeit und verbessern die Stimmung.